Agrar-Modellbau im Maßstab 1:32

Rundumleuchten für einen SIKU Control MAN TGA

Einbau von echt drehenden Rundumleuchten in eine SIKU Control MAN Zugmaschine anstelle der Lampen mit Blitzeffekt.

Die Hauptplatinen der Control MAN, Scania und Fendt Frontlader steuern die Blitzer durch Spannungsimpulse an. Die Rundumleuchten – Module RL Modul 2 und RL Module 2 PL wurden speziell für diese Art der Ansteuerung entwickelt.

Im MAN ist im Dach jede Menge Platz vorhanden, daher kann eine Platine eingebaut werden. Das RL Module 2 PL wird anstelle der vorhanden LED-Trägerplatine in das Dach eingeschraubt. Die neuen Rundumleuchten, deren Herstellung am Beispiel des Control Deutz bereits beschrieben wurde, werden in die Lampen eingeklebt und mit der Platine verlötet. Von der Hauptplatine wird noch eins der beiden Flash-Kabel, egal welches, sowie VCC und Masse zugeführt. Das übriggebliebene Kabel kann aus dem Stecker einfach entfernt werden. Für die Massezuführung ist ein extra Kabel auf der Hauptplatine anzulöten.

Das war bereits der gesamte Umbau. Der Zeitaufwand liegt bei bereits fertig vorbereiteten LED-Trägern bei ca. 3 Stunden.

Anschlussschema an Hauptplatine

Rundumleuchten - Modul an MAN Hauptplatine

 

 

 

 

 

 

Einige Hinweise noch zu den verwendeten Kabeln

Das bereits an der Originalplatine vorhandene Kabel kann ausgelötet werden. Das eine, nicht mehr benötigte, Kabel der insgesamt 3 Kabel, kann leicht aus dem Stecker entfernt werden. Die verbleibenden zwei Kabelenden können direkt an die neue Platine angelötet werden. Der Masseanschluss wird direkt an die Zuleitung vom Akku auf die Hauptplatine gelötet. Für eine einfachere Montage habe ich dieses Kabel in der Mitte getrennt und eine Steckverbindung eingefügt. Das erleichtert wesentlich den späteren Zusammenbau, da nun alle drei von der Platine kommenden Kabel erst nach dem Einbau der Hauptplatine mit dieser verbunden werden müssen.

Das umgebaute Modell ist aus der Serie 8225. Das abgebildete Anschlussschema kann bei anderen Serien völlig anders sein. Eine falsche Beschaltung kann zur Zerstörung der zentralen Elektronik und des Rundumleuchten – Moduls führen.

 

Neueste Artikel