Agrar-Modellbau im Maßstab 1:32

Räumung des Kaffee-Ackers

Nach zwei Tagen Bewirtschaftung des Feldes sieht die gesamte Anlage aus als wäre da ne Kaffeebombe explodiert. Durch die grobstolligen Profile der Traktorreifen wird das Material überall hinverteilt.

Den Rest erledigt dann noch der herabfallende Dreck aus den Anbaugeräten. Für die kleine Gesamtfläche der Farm ist der Einsatz eines Kaffee-Ackers nicht machbar, es sei denn, es wird auf die restliche Gestaltung verzichtet. Das aber möchte ich gerade nicht. Ich werde daher ausserhalb der Anlage eine separate Fläche für einen Acker einplanen, auf dem dann bei Bedarf die Maschinen zur Bodenbearbeitung zum Einsatz kommen.

Reinigen läßt sich das Ganze aber relativ leicht mit einem Staubsauger. Auf den Grünflächen, die mit Silflor begrast wurden, sind keinerlei Rückstände übrig geblieben. Auch der Feldweg konnte so komplett wieder gereinigt werden. Einzig die Reifen der Fahrzeuge sind nicht ganz sauber geworden, trotz Abpinseln und Absaugen liegt noch eine feine Kaffeeschicht auf den Profilen. Da muß ich noch einmal eine Putzstunde mit einem Lappen einlegen, um wirklich alles rein zu bekommen.

Fazit: Viel Spaß, aber leider auch viel Dreck.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Neueste Artikel