Agrar-Modellbau im Maßstab 1:32

Modellziegelbau 3 – Ausfachung fertiggestellt

Für das gesamte Gebäude wurden nun genau 1124,5 Ziegel verbaut. Die Ausfachung des Fachwerks ist damit komplett.

Die einzelnen Mauersegmente habe ich mit Holzleim fixiert. Von innen wurden dann alle Wände bündig bis an das Holz mit einer dicken Gipsbrühe eingestrichen. Das bringt noch mal etwas Stabilität und dichtet gleichzeitig die Hohlräume zwischen Holz und Wand ab. Von außen wollte ich die Abdichtung nicht vornehmen, da dabei zu viel Gips in die Holzstruktur eingedrungen wäre. Dieser lässt sich dann nur mit hohem Aufwand wieder entfernen.

Fachwerkgebäude, wie dieser Stall, sind alte Gebäude, die schon vor etlichen Jahrzehnten errichtet wurden. Dem Alter muss auch die Optik der Wand entsprechen. Vor dem Einbau der Wände habe ich deshalb bereits die Fugen mit einer Drahtbürste vertieft. Die restliche Alterung erfolgt nun am fertigen Objekt. Mit einem Cuttermesser werden die Fugen weiter herausgearbeitet. Mit Hilfe einer stumpfen Klinge habe ich noch Ziegelschäden eingearbeitet. Für diese Arbeiten habe ich mir einen ganzen Nachmittag Zeit genommen, da es hier wirklich aufs Detail ankommt.

Noch sind die Fugen in Gipsfarbe und die Steine in einer ziemlich homogenen Farbe sichtbar. Die Alterung nehme ich erst nach Einbau der Türen und Fensterläden vor.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Artikel